Aufrufe
vor 3 Jahren

Festspielzeit Winter 2017

  • Text
  • Goldschmidt
  • Cenci
  • Bodensee
  • Festspiele
  • Sommer
  • Symphoniker
  • Orchesterkonzerte
  • Carmen
  • Bizet
  • Bregenzerfestspiele
  • Bregenz
  • Musik
  • Juli
  • Oper
  • Festspielhaus
  • Vorarlberg
  • Wiener
  • Festspielzeit
Das Magazin der Bregenzer Festspiele

WER IN DEN KARTEN LIEST

WER IN DEN KARTEN LIEST ... Georges Bizets Carmen zwischen Leidenschaft und Schicksal SPIEL AUF DEM SEE Karo! Pik! … Der Tod!« Die Karten, aus denen Carmen ihr Schicksal liest, verheißen ihr nichts Gutes. Sie wird sterben, gefolgt von ihrem Geliebten Don José. Dessen Liebe lehnt sie nach der anfänglichen Verliebtheit ab, weil er nicht bereit ist, ihr bedingungslos ins Schmugglerleben zu folgen. Die Avancen des Stierkämpfers Escamillo kommen ihr dann gerade recht. Der schicksalsgeladene Moment, in dem Carmen die Karten in die Luft wirft, gab Es Devlin die Idee für ihr Bühnenbild. Die Spielkarten in Kasper Holtens Inszenierung können viel mehr als über Glück und Schicksal entscheiden: Sie sind Spielfläche für Sängerinnen und Sänger, Chor, Tänzerinnen und Schmuggler. Projektionen auf ihre Oberflächen lassen die verschiedenen Welten des Stierkampfs, des Schmuggels und der glühenden Liebe entstehen. Der leidenschaftlichen Liebe des Soldaten Don José verlieh der französische Komponist Georges Bizet ebenso eine unsterblich gewordene Melodie wie der Titelfigur Carmen, wenn sie von ihrer Arbeit aus der Zigarettenfabrik tritt und in ihrer Habanera die Widerspenstigkeit der Liebe besingt. Auch Carmens wilder Tanz in Lillas Pastias Bar, die Seguidilla und der Einmarsch in die Stierkampfarena wurden zu weltweiten Ohrwürmern. SPIEL AUF DEM SEE CARMEN Georges Bizet Oper in vier Akten (1875) | Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach Carmen von Prosper Mérimée (1845) | In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln Musikalische Leitung Antonino Fogliani | Jordan de Souza Insze nie rung Kasper Holten Bühne Es Devlin Video Luke Halls Kostüme Anja Vang Kragh Wiener Symphoniker Prager Philharmonischer Chor Bregenzer Festspielchor Spieltermine siehe Spielplan, Seite 24 Dauer ca. 2 Stunden Preise siehe Seite 47 Einführungsvorträge jeweils um 19.00 & 19.30 Uhr Im dritten Akt der Oper legen sich Carmen, Frasquita und Mercédès die Karten, um ihr Schicksal zu erfahren. 12

CARMEN WUSSTEN SIE, DASS ... eine Spielkarte des Bühnenbildes 4,30 mal 7 Meter misst? die Hauptrollen mit je drei Sängerinnen bzw. Sängern für die 28 Vorstellungen besetzt sind? 10 Solisten, 40 Choristen, 34 Tänzer und Stuntleute, 20 Kinder sowie 11 Statisten auf der Bühne agieren? der Dirigent, die Wiener Symphoniker, der Prager Philharmonische Chor und der Kinderchor im Festspielhaus musizieren und singen? Sie noch viel mehr Details im Rahmen einer Führung hinter die Kulissen erfahren können? Details dazu finden Sie auf Seite 41. insgesamt sechs Projektoren das Bühnenbild immer wieder verändern? 110 Lautsprecher versteckt im Bühnenbild und 800 Lautsprecher im Zuschauerraum für Raumklang und richtungsweisendes Hören sorgen? Das Spiel auf dem See wird präsentiert von drei Taucher als Retter bei jeder Vorstellung anwesend sind? 13

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele