Aufrufe
vor 3 Jahren

Festspielprospekt 2018

  • Text
  • Symphoniker
  • Sevilla
  • Boehm
  • Jagdgewehr
  • Aires
  • Cenci
  • Bizet
  • Carmen
  • Bregenzerfestspiele
  • Festspielhaus
  • Juli
  • August
  • Festspiele
  • Bregenz
  • Oper
  • Vorarlberg
  • Festspielprospekt
In unserem Festspielprospekt finden Sie Informationen zu unseren Produktionen 2018: Spiel auf dem See - Carmen, Beatrice Cenci, Das Jagdgewehr, Böhm, Maria de Buenos Aires, Der Barbier von Sevilla, Orchesterkonzerte der Wiener Symphoniker und des Vorarlberger Symphonieorchesters, Musik & Poesie, Konzert im KUB...

6 ELISABETH

6 ELISABETH SOBOTKA

Es Devlins einzigartiges Bühnenbild fasziniert Besucherinnen und Besucher auch außerhalb der Festspielzeit und wird im kommenden Sommer erneut zur spektakulären Kulisse für die leidenschaftliche, aber verhängnisvolle Liebe von Carmen und Don José. Die Leichtigkeit der vieldeutigen Geste von Carmens Händen und die technische Raffinesse des Videokünstlers Luke Halls versprechen auch im zweiten Jahr eine atemberaubende Bühne für Kasper Holtens Inszenierung zu sein. Große Oper ist im kommenden Sommer auch im Festspielhaus zu erleben. Standen in den vergangenen beiden Jahren Opern in der Tradition des italienischen Belcanto auf dem Spielplan, kommt nun eine »richtige Belcanto-Oper« aus dem 20. Jahrhundert zur österreichischen Erstaufführung. Der Komponist Berthold Goldschmidt bezeichnete so seine zweite Oper Beatrice Cenci, deren Uraufführung er erst Jahrzehnte später erleben durfte. Mit ergreifender Musik vertonte er die faszinierende und grausame Geschichte der Tochter des römischen Lebemanns Francesco Cenci. Die unheilvolle Verstrickung von Kirche, Politik und Familie wird Johannes Erath mit eindringlichen Bildern auf die Bühne bringen. Eine weitere packende Geschichte wird auf der Werkstattbühne als Oper aufgeführt werden. Yasushi Inoues 1949 in Japan erschienenen Bestseller Das Jagdgewehr wählte der aus Tirol stammende Komponist Thomas Larcher als Stoff für seine erste Oper. Der österreichische Schauspieler und Filmregisseur Karl Markovics wird zum ersten Mal eine Oper inszenieren, der britische Tenor Mark Padmore die Hauptrolle singen. Thomas Larchers Musik ist auch in mehreren Konzerten zu erleben, darunter seine groß dimensionierte Symphonie für Bariton und Orchester auf Texte von Ingeborg Bachmann. Eine weitere Spur in den Orchesterkonzerten führt zum Dirigenten Karl Böhm, dessen widersprüchlicher Persönlichkeit der Puppenspieler und Regisseur Nikolaus Habjan sowie der Autor Paulus Hochgatterer einen Theaterabend im Theater am Kornmarkt widmen. Dort sind auch bereits zum vierten Mal junge Sängerinnen und Sänger des Opernstudios zu erleben. In Der Barbier von Sevilla erzählt Gioachino Rossini die Vorgeschichte zu Mozarts Die Hochzeit des Figaro. Diesmal ist Kammersängerin Brigitte Fassbaender als Gesangspädagogin und Regisseurin zu erleben. Viele weitere Veranstaltungen prägen den kommenden Festspielsommer, vom argentinischen Tango bis zu einer Carmen im Zirkus, speziell für Kinder, die aktiv die Aufführung mitgestalten. Wir freuen uns auf Sie! Elisabeth Sobotka Intendantin VORWORT 7

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele