Aufrufe
vor 5 Jahren

Festspielzeit Frühling 2016

  • Text
  • Bregenzerfestspiele
  • Lollo
  • Symphoniker
  • Domingo
  • Sobotka
  • Elisabeth
  • See
  • Hamlet
  • Gesine
  • Jordan
  • Philippe
  • Bregenzer
  • Festspiele
  • Oper
  • Turandot
  • Bregenz
  • Festspielhaus
  • Wiener
  • Puccini
  • Juli
Das Magazin der Bregenzer Festspiele

SPIEL AUF DEM SEE

SPIEL AUF DEM SEE Krankenzimmer Seinen fortschreitenden Kehlkopfkrebs ließ Puccini im Herbst 1924 in einer Brüsseler Klinik behandeln, wo er am 29. November starb. Der Regisseur Marco Arturo Marelli sieht Spuren von Puccinis Biographie in der Figur Calaf und baute ihm ein blaues Krankenzimmer im vorderen Teil der Seebühne. Legende Über die Idee zu Puccinis letzter Oper wird eine Legende erzählt: An einem Nachmittag um zwei Uhr kamen Puccini und einer der Librettisten, Renato Simoni, in Mailand auf die Idee, Carlo Gozzis Turandot zu vertonen. Es blieb nur eine Stunde bis zur Abfahrt von Puccinis Zug nach Viareggio. Schnell wurde aus Simonis Bibliothek das Buch herbeigeholt, so dass es Puccini auf der Reise lesen konnte. Mond Mit sehnsuchtsvollem Gesang erwartet das Volk in Turandot den Aufgang des Mondes, denn erst danach wird der gescheiterte Bewerber um die Prinzessin geköpft. Nessun dorma Damit sie den Namen des unbekannten Prinzen erfahre, verbietet Turandot allen Bewohnern Pekings zu schlafen und lässt sie nach dem Namen forschen. Calafs Arie »Nessun dorma« machte die Oper weltberühmt. Oben Einen spektakulären Blick von oben auf die Seebühne zu den Klängen von »Nessun dorma« gibt es im Video unter bregenzerfestspiele.com/ turandot. Pu-Tin-Pao Seine Rolle in der Oper ist stumm und doch so wirkungsvoll: Der Henker Pu-Tin-Pao wird vom Volk herbeigesehnt, wenn ein Bewerber um Turandot gescheitert ist. Quote Die Turandot-Inszenierung des vergangenen Sommers avancierte zum bestbesuchten Puccini-Werk der Bregenzer Festspielgeschichte: 171.126 Besucher sahen das Spiel auf dem See 2015. Rätsel Drei Rätsel stellt Turandot jedem Mann, der um sie wirbt. Der unbekannte Prinz ist der Erste, der alle drei Rätsel lösen kann. Schlussduett »Es muss ein großes Duett sein. Diese beiden Wesen, die sozusagen außerhalb der Welt stehen, kehren durch die Liebe unter die Menschen zurück.« Was Puccini für das Finale der Oper vorsah, konnte er nicht vollenden. Toscanini Der Dirigent Arturo Toscanini, musikalischer Leiter der Uraufführung von Turandot, wies Franco Alfanos erste Version der Ergänzung zurück, die er als viel zu lang erachtete. Die Uraufführung brach Toscanini nach Liùs Tod ab, erst bei der zweiten Vorstellung dirigierte er die von Alfano nochmals überarbeitete Ergänzung. Uraufführung Erst eineinhalb Jahre nach Puccinis Tod wurde Turandot am 25. April 1926 im Teatro alla Scala in Mailand uraufgeführt. Vincerò Calafs berühmte Arie »Nessun dorma« endet mit dem Wort »Vincerò« (Ich werde siegen), das der Tenor dreimal auf einem immer höheren Ton wiederholt. Der als Sechzehntel komponierte hohe Ton h wird von den Tenören gern mit einer Fermate versehen, also lange gehalten. Weiß Den weißen Clown hat Regisseur Marco Arturo Marelli als zusätzliche Figur in seine Inszenierung eingefügt. Er wirkt in Turandots brutalem Regime wie eine verlorene Gestalt voller Menschlichkeit. XYZViele weitere Infos und wissenswerte Zahlen zum Bühnenbild von Turandot erhalten Sie im Programmheft zur Aufführung. 6

7 TURANDOT

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele