Aufrufe
vor 1 Jahr

Festspielzeit Sommer Extra 2019

  • Text
  • Bregenzer
  • Oper
  • August
  • Festspiele
  • Leica
  • Musik
  • Rigoletto
  • Festspielhaus
  • Eugen
  • Onegin
  • Www.bregenzerfestspiele.com
Das Magazin der Bregenzer Festspiele

WERKSTATTBÜHNE

WERKSTATTBÜHNE WERKSTATTBÜHNE WANDELNDE VIELFALT Kurz bevor die Bregenzer Festspiele in diesem Sommer zu Ende gehen, zeigt das Festival auf der Werkstattbühne noch einmal die unterschiedlichsten Facetten, die Kunst zu bieten hat – und das geballt an zwei verschiedenen Abenden. 24

Wunderwandelwelt des französischen Künstlers François Sarhan ist ein multimedialer Kosmos aus Musik, Erzählungen, Theater, Film und Bildwelten, eine Verführung aus echten und täuschend echten Geschichten, rätselhaften Figuren und geheimnisvollen Klängen. Die Aufführung besteht aus zwei aufeinanderfolgenden, unterschiedlichen Abenden und ist in Kapitel unterteilt; jedes davon widmet sich mit Musik, Texten und szenischer Aktion einer anderen Geschichte. Dazu spielen Musiker des internationalen Ensembles Something Out There sowie des Ensemble Phace aus Wien an verschiedenen Orten in der Werkstattbühne. WUNDERWANDELWELT Auch in den von Sarhan selbst kreierten Bühnenbildern überlagern sich die Motive: aus Papiermodellen, vergrößerten Zeitungsausschnitten und Fotos fertigt er assoziative und verspielte Collagen, stellt Dinge zusammen, die nicht zusammengehören und lässt sie so in neuem Kontext erscheinen. »Ich nehme mir die Freiheit, mit Dingen zu experimentieren, in denen ich kein Experte bin«, so Sarhan, dessen Arbeitsweise bereits 2011 in Home Work bei den Bregenzer Festspielen zu erleben war. Seine Musiktheaterwerke wirken ungeschliffen und handgemacht, die Aufführungen ungezwungen und informell. All das geschieht natürlich mit voller Absicht: Das Resultat ist eine humorvolle, groteske, verrückt-surreale Welt, in der alles möglich ist. »Ich kann am Beginn meiner Arbeit nie sagen, was als nächstes kommt. Wenn ich diesen Dingen einen Namen geben würde, würden sie gleich wieder verschwinden«, sagt Sarhan. Das Flüchtige seiner Ideen, der Musik und der darstellenden Künste fängt er in Wunderwandelwelt in einem Raum ein und lässt das Publikum so direkt daran teilhaben. Éphémère Enchainé heißt das Stück im Original – »Das Flüchtige, das gefangen ist«, könnte man übersetzen. Die Besucherinnen und Besucher der Aufführung sind eingeladen, sich in diesem Raum an einem oder beiden Abenden frei zu bewegen; hinauszugehen und wiederzukommen und sich ihren ganz persönlichen Blickwinkel zu suchen, um Sarhans außergewöhnlichen Kosmos zu erleben. WERKSTATTBÜHNE WUNDERWANDELWELT François Sarhan Vorstellungen 16. & 17. August 2019 – 20.00 Uhr Werkstattbühne Koproduktion mit La Muse en Circuit Kooperation mit Donaueschinger Musiktage 25

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele