Aufrufe
vor 1 Jahr

Festspielzeit Sommer Extra 2019

  • Text
  • Bregenzer
  • Oper
  • August
  • Festspiele
  • Leica
  • Musik
  • Rigoletto
  • Festspielhaus
  • Eugen
  • Onegin
  • Www.bregenzerfestspiele.com
Das Magazin der Bregenzer Festspiele

MEISTERWERKE FÜR DAS

MEISTERWERKE FÜR DAS BESSERE BILD PARTNER DER BREGENZER FESTSPIELE Leica schöpft in der Entwicklung optischer Präzisionsinstrumente aus 150 Jahren Erfahrung. Dieses Know-how und der Wille zur Perfektion kommen auch der Leica CL sowie der Leica TL2 voll zugute. Die zwei Kameras sind technisch gleichwertig, aber unterschiedlich in Design und Bedienung. Die ikonische CL ist ein intuitives Werkzeug, so können Aufnahmeeinstellungen vorgenommen werden, ohne das Auge vom brillanten elektronischen Sucher zu nehmen. Die futuristisch anmutende TL2 überzeugt mit einzigartiger Optik, Haptik und Bedienung auf dem 3,7“ großen Touchscreen. KOMPROMISSLOSE KOMPATIBILITÄT Mit der L-Mount-Allianz bündeln die drei Marken Leica Camera, Sigma und Panasonic mehr als 250 Jahre Technologie-Erfahrung, Kompetenz und Know-how im Bau von Kameras, Optiken und fotografischen Lösungen auf einer Plattform. Das von Leica Camera entwickelte Objektivbajonett L-Mount bietet zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten von FOTOGRAFIE UND SPORTOPTIK ERLEBEN MIT LEICA Objektiven und Kameras der drei Partner. Eine neue Ära kreativer Freiheit beginnt. ATEMBERAUBENDE NATURERLEBNISSE Ob neugieriger Betrachter oder versierter Naturbeobachter – mit den fernoptischen Produkten von Leica werden Beobachtungen noch intensiver. Die Leica Trinovidserie zeichnet sich durch höchste optische Qualität, kompakte Abmessungen und geringes Gewicht aus. Die ideale Balance von hoher Lichttransmission, farbechter Darstellung und starken Kontrasten ermöglicht atemberaubende Seherlebnisse, auch bei schwierigen Lichtbedingungen. Dank ihrer robusten Konstruktion sind sie die idealen Reisebegleiter. FOTOAUSSTELLUNG ZU RIGOLETTO Der italienische Fotograf und Fotojournalist Emanuele Scorcelletti präsentiert diesen Sommer auf dem Festspielgelände zu Rigoletto eine »Behind-the-Scenes«-Ausstellung. Höhepunkt ist die inszenierte Aufnahme der Künstlerinnen und Künstler in kleinen Booten zwischen Traum und Wirklichkeit. Scorcelletti gewann 2003 den World Press Photo Award. 28

FOTO-AUSSTELLUNG LEICA Monica Bellucci, Scarlett Johansson, Karl Lagerfeld, Quentin Tarantino … – Emanuele Scorcelletti hatte viele bekannte Gesichter vor der Kamera. Mit einem Bild von Sharon Stone, die sich vor hunderten Fotografen gekonnt in Szene setzt, gewann er 2003 den World Press Photo Award in der Kategorie »Arts and Entertainment«. Die häufig zu lesende Bezeichnung »Fotograf der Superstars« gefällt ihm dennoch nicht. Ihm geht es darum, »die Realität menschlicher Gefühle« in seinen Bildern einzufangen und seinem Gegenüber mit Respekt zu begegnen - unabhängig davon, wen er ablichtet. ZIRKUSTRÄUME IN SCHWARZ-WEISS Die Bregenzer Festspiele und Leica präsentieren Fotografien von Emanuele Scorcelletti Diesen Ansatz hat er auch in Bregenz umgesetzt. Auf Initiative des Festspielsponsors Leica war er im Ende Juni/Anfang Juli sechs Tage lang mit seiner Kamera rund um die Rigoletto-Bühne unterwegs. Die Idee dazu hatte Karin Rehn-Kaufmann, Art Director und Chief Representative der Leica Galleries International (Österreich), die Scorcelletti gemeinsam mit Kuratorin Miriam Marzura, Leiterin der Leica Galerie in Wien, für die Fotoaufnahmen der Rigoletto-Artisten begeistern konnte. Die dabei entstandenen Bilder des in Paris lebenden Fotografen sind noch bis zum 18. August 2019 im Showroom des Festspielhauses zu sehen, der Eintritt ist frei. 29

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele