Aufrufe
vor 5 Jahren

Festspielzeit Winter 2015

  • Text
  • Bregenzerfestspiele
  • Sobotka
  • Crossculture
  • Vorarlberg
  • Giovanni
  • Noise
  • Staatsoperette
  • Symphoniker
  • Orchesterkonzerte
  • Bodensee
  • Puccini
  • Bregenzer
  • Oper
  • Hamlet
  • Festspiele
  • Turandot
  • Festspielhaus
  • Bregenz
  • Juli
  • Spiel
Das Magazin der Bregenzer Festspiele

DIE KUNST DER EINFACHEN

DIE KUNST DER EINFACHEN KÜCHE KÜCHENKÜNSTLER Mit seiner Turandot konnte der Regisseur und Bühnenbildner Marco Arturo Marelli im vergangenen Festspielsommer über 170.000 Besucher begeistern. Doch auch abseits der großen Bühne weiß der Schweizer, wie er seine künstlerische Ader zur Begeisterung seiner Gäste richtig einsetzt. Zum Beispiel mit einer feinen Suppe an kalten Wintertagen. Nach Lust und Laune lässt sich Marelli beim Einkaufen auf dem Markt vom saisonalen Angebot inspirieren – oder von dem, was der Vorrat zu Hause gerade so zu bieten hat. In Kochbüchern holt er sich zwar gerne Appetit und Ideen zum Nachkochen, strikt nach Rezept kocht er aber so gut wie nie. Folglich tut der Küchenkünstler sich mit genauen Mengenangaben etwas schwer. Die Redaktion schlägt darum vor, sich beim Nachkochen auch etwas freie Hand zu lassen und die Zutaten ganz nach Geschmack und Anzahl der Gäste anzupassen. Dabei dürfen Sie gerne großzügig sein, denn die Suppe schmeckt laut Marco Arturo Marelli so gut, dass seine Gäste »gerne einen zweiten Teller verlangen«. 26

REZEPT STEINPILZSUPPE MIT MARONEN ZUTATEN 2 Handvoll getrocknete Steinpilze 2 – 3 mehligkochende Kartoffeln Gemüsebrühe 2 Handvoll geschälte, vorgekochte Maronen Sahne Sherry Pfeffer, Salz, gemahlene Muskatblüte 1 — Die getrockneten Steinpilze in wenig warmem Wasser einweichen lassen. 2 — Währenddessen die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in der Gemüsebrühe langsam aufköcheln. Kurz danach die vorgekochten Maronen hinzufügen. 3 — In der Mitte der Kochzeit die Steinpilze samt Einweichwasser (ohne den Satz) dazugeben. 4 — Danach alles pürieren und großzügig mit Sahne aufgießen. 5 — Mit Salz, Pfeffer und einem Hauch gemahlener Muskatblüte abschmecken. Kurz vor dem Servieren ein gutes Glas herben Sherry hinzufügen. MARCO ARTURO MARELLI ist Bühnenbildner und Regisseur des Spiel auf dem See »Turandot«. Sowohl in der Kunst als auch in der Küche lebt er seine Kreativität voll aus und lässt sich gerne von seinem Umfeld inspirieren. Die Zutaten für die Steinpilzsuppe mit Maronen konnte er einem Koch in Frankreich entlocken. 27 Mit »Chrüter chraft« Turandot hustenfrei genießen Turandot auf der Bregenzer Seebühne – bewegende Chorszenen, eine der berühmtesten Tenor-Arien überhaupt und Asien pur in der beeindruckenden Kulisse am Bodensee versprechen ein Opernerlebnis der Extraklasse. Damit Musikliebhaber das ungestört genießen können, sorgt Ricola als Sponsor der Bregenzer Festspiele seit Jahren dafür, dass das Phänomen des gefürchteten »Konzerthustens« nahezu der Vergangenheit angehört. Jeder kennt das Szenario: Es wird leise, der Tenor will zum ersten Ton ansetzen, doch ihm kommt ein Zuschauer zuvor, der lauthals hustet – wie beim Domino-Effekt stimmen weitere Zuschauer ein. Das Geheimnis: Die Schweizer Kräuterbonbons haben dank ihrer magischen 13-Kräuter- Mischung eine wohltuende Wirkung bei Husten und Heiserkeit. Um eine hervorragende Qualität der Heilpflanzen zu garantieren, werden die Kräuter von über 100 Bergbauern inmitten der Schweizer Berge nach biologischen Methoden angebaut – und bringen damit Schweizer Chrüterchraft auf die Seebühne. Vor Ort stehen 120.000 Bonbons für alle Besucher kostenfrei in Displays zur Verfügung – und dank des knisterfreien Einwickelpapiers lassen sich die hochwertigen Bonbons auch bei den Bregenzer Festspielen jederzeit diskret-leise genießen. KÜCHENKÜNSTLER & PARTNER DER FESTSPIELE

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele