Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Beatrice Cenci 2018

  • Text
  • Festspielhaus
  • Goldschmidt
  • Cenci
  • Festspiele
  • Festspiele
  • Oper
  • Goldschmidt
Beatrice Cenci von Berthold Goldschmidt Oper in drei Akten (1949/50) Libretto von Martin Esslin nach The Cenci von Percy Bysshe Shelley (1819) Deutsche Version von Berthold Goldschmidt Mit deutschen Übertiteln Premiere: 18. Juli 2018 - 19.30 Uhr Dauer: 2 1/2 Stunden (inkl. Pause)

BEATRICE CENCI BERTHOLD

BEATRICE CENCI BERTHOLD GOLDSCHMIDT Oper in drei Akten (1949/50) Libretto von Martin Esslin nach The Cenci von Percy Bysshe Shelley (1819) Konzertante Uraufführung am 16. April 1988 in der Queen Elizabeth Hall, London Szenische Uraufführung am 10. April 1994 am Theater Magdeburg Deutsche Version von Berthold Goldschmidt Eingerichtet von Johannes Erath, Olaf A. Schmitt, Johannes Debus Mit deutschen Übertiteln PREMIERE 18. Juli 2018 – 19.30 Uhr VORSTELLUNGEN 22. Juli 2018 – 11.00 Uhr 30. Juli 2018 – 19.30 Uhr Festspielhaus DAUER 2 ½ Stunden (inklusive Pause nach dem zweiten Akt)

BEATRICE CENCI BESETZUNG Francesco Cenci Lucrezia, seine zweite Frau Beatrice, seine Tochter aus erster Ehe Bernardo, sein Sohn aus erster Ehe Kardinal Camillo Orsino, ein Prälat Marzio, ein Auftragsmörder Olimpio, ein Auftragsmörder Ein Richter Colonna Ein Offizier Christoph Pohl Dshamilja Kaiser Gal James Christina Bock (18./22.7.), Bianca Andrew (30.7.) Per Bach Nissen Michael Laurenz Wolfgang Stefan Schwaiger Sébastien Soulès Peter Marsh Lukáš Hynek-Krämer Jan Bochňák STATISTERIE DER BREGENZER FESTSPIELE Yannik Dagot-Lamarque, Ömer Erkan, Daniel Fessler, Florian Gächter, Moritz Kaufmann, Nick Kittner, Simon Latzer, Joshua Lutz, Lucas Zeigler PRAGER PHILHARMONISCHER CHOR WIENER SYMPHONIKER 2

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele