Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Carmen 2017

  • Text
  • Bizet
  • See
  • Carmen
  • Festspiele
  • Bregenz
  • Oper
  • Vorarlberg
Carmen von Georges Bizet Premiere: 19. Juli 2017 - 21.15 Uhr Oper in vier Akten (1875) Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle von Prosper Mérimée In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Ambitionierte

Ambitionierte Partnerschaft Bei ihrer Uraufführung 1875 in Paris war Georges Bizets Oper Carmen ein Skandal. Die Titelheldin – Zigeunerin, Tabakarbeiterin und sinnliches Objekt der Begierde – verhält sich entgegen der bürgerlichen Moral. Für ihre dritte Saison in Bregenz hat Festspielintendantin Elisabeth Sobotka das damals umstrittene Werk ausgewählt – dank mitreißender Musik und spanisch anmutenden Klängen heute das erfolgreichste Werk des französischen Komponisten. 25 Jahre nach ihrer letzten Aufführung auf der Bregenzer Seebühne wird die Oper 2017/18 mit Sicherheit wieder viele heimische und internationale Opernliebhaber begeistern. Somit wünsche ich Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, dass Sie das Ergebnis unserer Partnerschaft im Rahmen eines wunderbaren Festspielabends spüren können. Genießen Sie die leidenschaftlichen Aufführungen der DarstellerInnen sowie des Orchesters vor einem beeindruckenden Bühnenbild und der malerischen Kulisse des Bodensees. In diesem Sinne: Auf einen unvergesslichen Abend! Auch im Festspielhaus kommen Musikund Kulturliebhaber auf ihre Kosten: Dort wird heuer als Hausoper Gioachino Rossinis Moses in Ägypten aufgeführt – in der Inszenierung der schon aus Wien bekannten Lotte de Beer. Die Bregenzer Festspiele starten also mit einem ambitionierten und zugleich erfolgversprechenden Programm in ihre 72. Saison. Schon seit über 30 Jahren sind wir Kooperationspartner bzw. seit 2013 Hauptsponsor dieser international geschätzten Kulturveranstaltung. Eine – wie wir finden – gelungene Kombination, denn sowohl die Bregenzer Festspiele als auch die Hypo Vorarlberg haben ähnliche Werte. Ambitioniert, ausgezeichnet und achtsam – diese Eigenschaften prägen die Kultur beider Unternehmen. Unsere langjährige Partnerschaft zeichnet sich durch Vertrauen und gegenseitige Wertschätzung aus und generiert für beide Seiten einen erkennbaren Mehrwert – das spüren auch die Gäste bzw. Kunden. Mag. Michel Haller Vorstandsvorsitzender Hypo Landesbank Vorarlberg HYPO LANDESBANK VORARLBERG 11 :21

Energie für Kunst und Kultur: Wir sorgen dafür. info@illwerkevkw.at, www.illwerkevkw.at

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele