Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Der Goldene Drache 2015

  • Text
  • Frankfurt
  • Modern
  • Musiktheater
  • Drache
  • Festspiele
Werkstattbühne 2015 Der goldene Drache Musiktheater (2014) von Peter Eötvös Libretto von Roland Schimmelpfennig, eingerichtet von Peter Eötvös Österreichische Erstaufführung Koproduktion von Ensemble Modern und Oper Frankfurt Premiere: 9. August 2015 – 20.00 Uhr Weitere Aufführung: 21. August - 20.00 Uhr Dauer: 1½ Stunden (ohne Pause)

36

DER GOLDENE DRACHE BIOGRAPHIEN BIOGRAPHIEN HELMUT KEIL Musikalische Leitung Hartmut Keil wurde in Wesel geboren und studierte in Würzburg Dirigieren. Seit 2008 ist er Kapellmeister an der Oper Frankfurt, wo er u. a. Lohengrin, Ariadne auf Naxos, Chowanschtschina, Tosca und alle großen Mozart- Opern dirigiert hat. Von 2003-2012 assistierte er bei den Bayreuther Festspielen und leitete Tannhäuser, Der Ring des Nibelungen und Die Meistersinger von Nürnberg als Kinderopern. Bei den Bregenzer Festspielen 2013 und 2014 dirigierte er Die Zauberflöte. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Ensemble Modern, u. a. bei Wasser von Arnulf Herrmann (Münchner Biennale 2012) und Der goldene Drache von Peter Eötvös. Als Gastdirigent trat er in den Theatern Bonn, Kassel, Münster und Heidelberg sowie bei Konzerten mit dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder auf. ELISABETH STÖPPLER Regie Geboren in Hannover, studierte sie dort Klavier sowie Schauspiel in Rom und Musiktheater-Regie in Hamburg. Sie inszenierte u. a. an der Hamburgischen Staatsoper und der Oper Frankfurt sowie der Staatsoper Berlin. Am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen führte sie Regie u. a. bei Rusalka, Don Quichotte und Peter Grimes, wofür sie 2009 den Götz-Friedrich-Preis und den Förderpreis NRW erhielt. Seit der Spielzeit 2014/15 ist Elisabeth Stöppler Hausregisseurin am Staatstheater Mainz. 37

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele