Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Der Goldene Drache 2015

  • Text
  • Frankfurt
  • Modern
  • Musiktheater
  • Drache
  • Festspiele
Werkstattbühne 2015 Der goldene Drache Musiktheater (2014) von Peter Eötvös Libretto von Roland Schimmelpfennig, eingerichtet von Peter Eötvös Österreichische Erstaufführung Koproduktion von Ensemble Modern und Oper Frankfurt Premiere: 9. August 2015 – 20.00 Uhr Weitere Aufführung: 21. August - 20.00 Uhr Dauer: 1½ Stunden (ohne Pause)

HERMANN FEUCHTER

HERMANN FEUCHTER Bühnenbild Aus Predlitz stammend, studierte er Bühnen- und Kostümbild am Mozarteum in Salzburg und ist seit 1983 als freischaffender Bühnenbildner tätig. Er setzte an der Oper Frankfurt mit Nicolas Brieger Die Eroberung von Mexico sowie Cardillac in Szene, weitere Engagements führten ihn u. a. nach Tokio, zu den Salzburger und Bregenzer Festspielen, nach Hamburg, München, Brüssel, Zürich und Essen. Neben seinen Theaterarbeiten ist er als Maler und Rauminstallateur tätig. Mit Elisabeth Stöppler erarbeitete er an der Oper Frankfurt 2011 den Abend Neunzehnhundert. NICOLE PLEULER Kostüme Geboren in Freiburg im Breisgau, studierte sie im Anschluss an eine Schneiderlehre in der Kostümabteilung des Residenztheaters München, Kostümbild an der Fachhochschule für Gestaltung Hamburg. Sie arbeitet seit 2001 freischaffend als Bühnen- und Kostümbildnerin für Oper und Schauspiel u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Landestheater Innsbruck, an den Staatstheatern Hannover, Mainz, Oldenburg und Braunschweig, am Staatsschauspiel Dresden, Schauspiel Essen, Theater Erlangen und Staatstheater Nürnberg. Seit mehreren Jahren entwirft und erarbeitet sie auch Kostüme für Spielfilme. JAN HARTMANN Licht Geboren in Dresden, arbeitet er seit 1999 an der Oper Frankfurt und ist dort seit 2010 Beleuchtungsmeister. Er gestaltete das Licht für verschiedene Opernproduktionen sowie freie Theater- und Filmprojekte, bevor er sich 2011 an der Oper Frankfurt für das Lichtdesign der Produktion Neunzehnhundert verantwortlich zeigte. Es folgten ebendort Idomeneo, Das Spiel von Seele und Körper sowie Orpheus. Aktuelle Produktionen sind die Uraufführung von Lior Navoks An unserem Fluss und Julietta. Seit 2013 ist er zudem Dozent für Lichtgestaltung an der Hochschule für Gestaltung Offenbach. 38

NORBERT OMMER Klangregie Er studierte Klavier und Klarinette in Köln und Musik und Nachrichtentechnik an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Seit 1990 ist er für das Ensemble Modern tätig. 2004 erhielt er gemeinsam mit diesem den Echo Klassik Preis. Seit 2003 arbeitet er eng mit den Berliner Philharmonikern, auch international hat er sich bei Uraufführungen von Frank Zappa, Heiner Goebbels und Steve Reich einen Namen gemacht. Er ist Dozent für Klangregie und wirkt bei Festivals wie Wien Modern, Salzburger Festspiele und BBC Proms mit. BIOGRAPHIEN KATERYNA KASPER Sie studierte in der Ukraine an der Prokofjew Musikakademie in ihrer Heimatstadt Donezk und setzte anschließend ihre Ausbildung in Nürnberg fort. Mit dem Konzertexamen schloss sie 2014 ihr Studium bei Hedwig Fassbender in Frankfurt ab. 2013 debütierte sie beim Edinburgh International Festival und 2014 an der Los Angeles Opera als Belinda (Dido and Aeneas). Seit der Spielzeit 2014/15 ist sie Ensemblemitglied der Oper Frankfurt und sang dort u. a. Waldvogel (Siegfried), Pamina (Die Zauberflöte), Najade (Ariadne auf Naxos), Anastasia (Die Csárdásfürstin), Zerlina (Don Giovanni). HEDWIG FASSBENDER Die Mezzosopranistin stammt aus dem Rheinland und studierte Klavier und Gesang an der Musikhochschule München. Sie war fest an den Theatern in Freiburg und Basel engagiert und ist seit 1987 freischaffend. Als Sieglinde (Der Ring des Nibelungen) war sie 2003 und 2005 in Liège zu erleben. Sie gastierte u. a. als Herodias (Salome) in Genf, Brüssel und Bordeaux sowie als Küsterin (Jenůfa) am Staatstheater Hannover. Seit 1999 ist sie Professorin an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt und seit 2015 betreut sie regelmäßig das Züricher Opernstudio. 39

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele