Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Hamlet 2016

  • Text
  • Festspiele
  • Festspielhaus
  • Oper
  • Faccio
  • Hamlet
Oper im Festspielhaus (2016) Hamlet von Franco Faccio Amleto (Hamlet) Oper in vier Akten (1865) Libretto von Arrigo Boito In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln, Kritische Ausgabe von Anthony Barrese Premiere: 20. Juli 2016 - 19.30 Uhr Weitere Aufführungen: 20., 25. und 28. Juli - 19.30 Uhr Dauer: 3 Stunden (inkl. Pause)

»Als ich begann, mich

»Als ich begann, mich mit Arrigo Boitos und Franco Faccios Amleto zu beschäftigen, musste ich schon schlucken, weil es tatsächlich deren erklärter Ehrgeiz war, den künstlerischen Anspruch von Shakespeares Schauspiel voll auf die Opernbühne mitzunehmen. Dieser Stoff bezieht seit der Uraufführung einen Teil seiner Faszination immer wieder auch aus dem Unerklärlichen, Rätselhaften. Das Spannende liegt darin, dass sich in jeder Epoche neue Fragen auftun: Fragen von Sein und Schein, vom Sich-Verstecken im gesellschaftlichen Machtspiel, Fragen über und nach Realität und Identität – das sind nur einige der vielen Fragen des Hamlet. Als Regisseur bin ich begeistert und habe zugleich Respekt vor dieser Aufgabe.« OLIVIER TAMBOSI 9

HAMLET SHAKESPEARES HAMLET UND ALLES, WAS IHN FÜR UNS ZUM KULTURELLEN GEDÄCHTNIS MACHT Wir sehen den Fjord von Helsingör, und wir sehen einen jungen Mann in Schwarz. Wir sehen über 2500 Jahre hinweg nach Athen, wo die Tragödie entstand. Hamlet ist nach 2000 Jahren wieder die erste europäische große Tragödie. Und so sehen wir das London von 1602: Es ist Nachmittag, und am südlichen Themse-Ufer hat sich das Globe-Theater gefüllt. Auf den drei umlaufenden Galerien plaudern und scherzen die Vornehmen. Die Vertreter aller Stände der Gesellschaft haben sich hier eingefunden. Wozu? Was treibt sie her? Nun, mit dem Theater betreten sie eine Institution, die sie in eine andere Welt entführt, die doch der ihren gleicht. Warum? Was haben sie davon? Nun, zum ersten Mal entkommen sie der Monopolwirtschaft Gottes und vergleichen. […] Das sechzehnte Jahrhundert ist gerade zu Ende gegangen. Wir befinden uns zwischen den Jahrhunderten, und die Queen Elizabeth – Gott segne sie – wird bald sterben. Und sie hat keinen leiblichen Erben! Das ganze Volk ist unruhig. Wird die Ablösung gutgehen? […] 10

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele