Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Hamlet 2016

  • Text
  • Festspiele
  • Festspielhaus
  • Oper
  • Faccio
  • Hamlet
Oper im Festspielhaus (2016) Hamlet von Franco Faccio Amleto (Hamlet) Oper in vier Akten (1865) Libretto von Arrigo Boito In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln, Kritische Ausgabe von Anthony Barrese Premiere: 20. Juli 2016 - 19.30 Uhr Weitere Aufführungen: 20., 25. und 28. Juli - 19.30 Uhr Dauer: 3 Stunden (inkl. Pause)

Fast zwanzig Jahre

Fast zwanzig Jahre später, am 24. März 1881, wurde im Mailänder Teatro alla Scala Verdis Oper Otello nach William Shakespeare uraufgeführt. Das Libretto stammte aus Boitos Feder, am Dirigentenpult stand Franco Faccio. Boito und Verdi, die viele Jahre zuvor ungeschönt ästhetische Urteile übereinander gefällt hatten, war mit Otello eine bis heute einzigartige Auseinandersetzung mit Shakespeare auf der Opernbühne gelungen. Bereits als Zwanzigjähriger hatte sich Boito eine der größten Herausforderungen von Shakespeares Dramen vorgenommen, um gemeinsam mit Faccio die italienische Oper neu zu erfinden: Hamlet. Boito und Faccio studierten beide am Mailänder Konservatorium. Neben ihrem gemeinsamen Kampf für die nationale Befreiungsbewegung verband sie die Überzeugung, dass sich die italienische Oper erneuern müsse. Gemeinsam schrieben sie zwei patriotische Kantaten, deren Erfolg ihnen die Türen zu den Mailänder Salons öffnete, unter anderen zu jenem von Clara Maffei. Sie scharte zahlreiche Größen aus Politik und Kunst um sich, darunter Verdi und den Schriftsteller Alessandro Manzoni. Boito und Faccio wurde ein Studienaufenthalt in Paris ermöglicht, wo sie auf Charles Gounod, Gioachino Rossini und Hector Berlioz trafen. Besonders Boito und sein Bruder Camillo gehörten einer künstlerischen Bewegung an, die sich Scapigliatura nannte. Nach Cletto Arrighis Roman La Scapigliatura e il 6 febbraio, der 1858 zum ersten Mal erschien, bezeichneten sich diese Künstler als Scapigliati, die Zerzausten. Sie sprachen sich für eine Verbindung der Kunst zum realen Leben und die Vereinigung verschiedener Kunstformen aus. Fast alle von ihnen betätigten sich in mehreren Gattungen, waren nicht nur Dichter, Romanciers oder Dramatiker, sondern auch Maler und Bildhauer. Bereits 1862, ein Jahr, bevor er den Komponisten öffentlich schmähte, verfasste Boito den Text zu Verdis Hymne Inno delle nazioni. Doch nicht Boito, sondern einen anderen Autor der Scapigliatura, Emilio Praga, wählte Faccio als Librettisten für seine erste Oper, die nach fünf mäßig erfolgreichen Vorstellungen an der Mailänder Scala abgesetzt wurde. HAMLET AUF DEM ALTAR DER KUNST 21

22 Franco Faccio

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele