Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Hoffmanns Erzählungen 2015

  • Text
  • Festspielhaus
  • Festspiele
  • Herheim
Oper im Festspielhaus 2015 Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach Phantastische Oper in fünf Akten In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré Premiere: 23. Juli 2015 - 19.30 Uhr Weitere Aufführungen: 26. Juli - 11.00 Uhr sowie 30. Juli, 2. und 6. August - 19.30 Uhr

sie in ihrer Not zu

sie in ihrer Not zu verlassen. Hierdurch fühlt Hoffmann sich berufen, alle Frauen von ihrer Schande als Verführerinnen zu befreien. Kaum hat er ihr Liebeslied aufgegriffen, sieht er sich jedoch von den Chimären seiner Vergangenheit umgeben und erkennt, dass er erneut in seine eigene Falle getappt ist. Um dem Fluch endgültig zu entkommen, ersticht er sich. Erneut beschwören die Frauen die Nacht der Liebe und gemahnen zur letzten Ruhe. Für Hoffmann hat aber die Stunde der Wahrheit geschlagen. Um seine Seele vor der ewigen Verdammnis zu retten, muss er der Geliebten ein Pfand seiner Liebe schenken. Ihre Stimme durchdringt Hoffmann wie göttliche Musik, und mit seinem Spiegelbild übergibt er sie und sich selbst dem himmlischen Rausch. Nachspiel auf dem Theater Entrückt sitzt Stella allein auf der Bühne, die Stimme ihres verlorenen Spiegelbilds hörend. Auch sie will alle Erinnerungen und Schmerzen im Alkohol ertränken und ruft hierfür die Geister herbei, die Stella daraufhin vernichten. Die Figuren der Oper treten nun ihrem Publikum entgegen mit der Weisheit letzter Schluss: Groß ist man durch die Liebe, größer noch durch das Leid. Stefan Herheim 10

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele