Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Hoffmanns Erzählungen 2015

  • Text
  • Festspielhaus
  • Festspiele
  • Herheim
Oper im Festspielhaus 2015 Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach Phantastische Oper in fünf Akten In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré Premiere: 23. Juli 2015 - 19.30 Uhr Weitere Aufführungen: 26. Juli - 11.00 Uhr sowie 30. Juli, 2. und 6. August - 19.30 Uhr

» Stella, der große

» Stella, der große Stern am Kunsthimmel und die ehemalige Liebhaberin Hoffmanns, von der er noch besessen ist, wird in seinen Erzählungen in der Maske der Puppe, der Sängerin und der Hure pervertiert und vernichtet. Dabei wird Hoffmann, als Täter und Opfer zugleich, von seiner Muse begleitet. Hier spielen männliche Projektionen und die Macht der Ohnmacht eine wesentliche Rolle, und wir haben uns im Team entschlossen, den männlichen Anspruch auf eine unabhängige, nahezu göttliche Daseinsform hervorzuheben, ebenso den sich daraus ableitenden Drang zur Flucht in den Rausch. Traditionell ist die Frau als Nachfolgerin Evas die Sünderin schlechthin – das Andere, Fremde, das zerstörende Element der Schöpfung. Zugleich zieht das Ewig-Weibliche uns hinan. Heute, im Zeitalter der Gender Studies und der Transsexualität, verträgt diese sublimierte Form von Schizophrenie eine andere Verarbeitung als im 19. Jahrhundert. « 32

HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN 33

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele