Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Hoffmanns Erzählungen 2015

  • Text
  • Festspielhaus
  • Festspiele
  • Herheim
Oper im Festspielhaus 2015 Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach Phantastische Oper in fünf Akten In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Jules Barbier und Michel Carré Premiere: 23. Juli 2015 - 19.30 Uhr Weitere Aufführungen: 26. Juli - 11.00 Uhr sowie 30. Juli, 2. und 6. August - 19.30 Uhr

KETIL HUGAAS Crespel Der

KETIL HUGAAS Crespel Der Bass studierte Gesang an der Norwegischen Musikhochschule in Oslo und tritt regelmäßig in der Norwegischen Nationaloper, Königlichen Oper Stockholm, Finnischen Nationaloper, Semperoper Dresden und bei zahlreichen Festivals auf. Sein Repertoire umfasst u. a. Baron Ochs (Der Rosenkavalier), Alberich (Der Ring des Nibelungen), Großinquisitor (Don Carlo), Schigolch (Lulu), Doktor (Wozzeck) und Priester (Lady Macbeth von Mzensk). Zudem war er in Werken von John Cage, Michael Nyman und zahlreichen skandinavischen Komponisten zu hören. CHRISTOPHE MORTAGNE Cochenille u. a. Der Tenor wurde in Le Mans geboren und erhielt seine Ausbildung am Conservatoire national supérieur de musique et de danse de Paris. Neben seiner Operntätigkeit ist er auch als Schauspieler aktiv, war Mitglied der Comédie-Française und trat in vielen Theatern Frankreichs auf. Auf der Opernbühne war er zuletzt als Guillot de Morfontaine (Manon) an der Metropolitan Opera New York und Mailänder Scala sowie dem Royal Opera House Covent Garden zu erleben. Weitere Engagements führten ihn an die Dutch National Opera, Opéra national du Rhin und Opéra-Comique Paris. HOËL TROADEC Nathanaël Der Tenor wurde in der Bretagne geboren und ist auch Schauspieler und Chansonnier. Von 2008 bis 2010 genoss er eine Schauspielausbildung an der Hochschule Studio d’Asnières. Gleichzeitig nahm er Gesangsunterricht und wurde 2009 am Conservatoire de Boulogne-Billancourt aufgenommen. Dort war er u. a. als Mathematiklehrer und Frosch (L’Enfant et les sortilèges), Zweiter Priester und Monostatos (Die Zauberflöte) und Offizier (Il barbiere di Siviglia) zu erleben. Neben dem Studium sang er geistliche Musik als Chorist. Seit 2014 studiert er am Vorarlberger Landeskonservatorium. 46

JOSEF KOVAČIČ Bass Der Bass trat mit 16 Jahren zum ersten Mal als Solist auf, kurz darauf wurde er am Prager Konservatorium aufgenommen. Er gewann mehrere Preise und belegte beim Gesangswettbewerb der Tschechischen Konservatorien den zweiten Platz. Neben seinem Studium gibt er Liederabende mit tschechischem und ausländischem Repertoire. Seit 2013 ist er Mitglied der Akademie des Prager Philharmonischen Chors. BIOGRAPHIEN PETR SVOBODA Bariton Der Bariton studierte am Konservatorium in Pardubice und Akademie für Darstellende Künste in Prag. 2006 nahm er an der Internationalen Sommerakademie PragWienBudapest im österreichischen Reichenau an der Rax teil. Das Mitglied des Prager Philharmonischen Chors gestaltete 2010 mehrere Konzerte im Vokalensemble von Bobby McFerrin. Er gründete den Kammerchor The Martinů Voices, der dieses Jahr Bohuslav Martinůs Oper What Men Live By unter der Leitung von Jiří Bělohlávek einspielte, wo Petr Svoboda die Rolle des alten Bauern sang. PÄR (PELLE) KARLSSON Stella Der Schwede studierte Schauspiel und wirkte mit 27 Jahren als Co-Producer und Regieassistent in einer Filmproduktion mit. Darauf folgte eine Ausbildung zum Stuntman, was ihm rasch Engagements in Wild West Stuntshows einbrachte, wo er von 2010 bis 2014 jeden Sommer in über 200 Shows vor jeweils etwa 3000 Zuschauern auftrat. Anschließend trat er als Schauspieler in schwedischen Spiel-, Kurzfilmen und Werbespots auf. 47

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele