Aufrufe
vor 2 Jahren

Programmheft Turandot 2015

  • Text
  • See
  • Puccini
  • Festspiele
  • Turandot
  • Bregenz
  • Puccini
  • Oper
Spiel auf dem See 2015 Turandot von Giacomo Puccini Premiere: 22. Juli 2015 - 21.15 Uhr Lyrisches Drama in drei Akten und fünf Bildern, In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni nach dem Schauspiel von Carlo Gozzi

DIE BÜHNE

DIE BÜHNE 52

LICHT UND KLANG Die Darsteller auf der Bühne werden von insgesamt drei Beleuchtungstürmen ins Licht gesetzt. Zwei Türme stehen links und rechts neben der Tribüne, ein dritter Turm ist direkt im Wasser. Die drei Türme tragen je 80 PAR- Scheinwerfer mit einer Gesamtleistung von 50 Kilowatt, 3 HMI-Scheinwerfer mit je 4 Kilowatt, 3 Moving Lights und insgesamt zwei Verfolger mit je 1,2 Kilowatt Leistung. Weitere Scheinwerfer strahlen direkt aus dem Festspielhaus über die Tribüne auf die Bühne. Zusätzlich sind zahlreiche Scheinwerfer im Bühnenbild angebracht, um die dreidimensionale Wirkung zu erzeugen. LED-Technologie ersetzt herkömmliche Scheinwerfer, wodurch nur ein Zehntel der Leistung benötigt wird. Insgesamt sind 500 Geräte mit einem Gesamtgewicht von über sechs Tonnen verbaut. Auch der Klang kommt teilweise von den Beleuchtungstürmen. Die Lautsprecher dort ergänzen die 80 Lautsprecher auf der Seebühne und das Lautsprecherband um die Zuschauertribüne. Das einzigartige Klangsystem Bregenz Open Acoustics vernetzt seit 2005 Richtungshören, Effektbeschallung und die akustische Raumsimulation nach dem Prinzip der Wellenfeldsynthese des Fraunhofer-Instituts. Ziel ist es, den optischen und akustischen Eindruck zu decken, also den Schall auch von dort wahrzunehmen, wo die Aktion passiert. WATT GESAMT- LEISTUNG ALLER BELEUCHTUNGSMITTEL 500.000 53 TURANDOT

Unsere Dokumente für Sie:

© 2021 Bregenzer Festspiele